Rasensaatgut
Häufige Fragen

Können Rasensamen erfrieren?

Bis in den Mai hinein kann es zu örtlichen Bodenfrösten kommen. Möchte man im Frühjahr also neuen Rasen einsäen oder einen bestehenden Rasen per Nachsaat erneuern, stellt sich in diesem Zusammenhang oft die Frage, ob Rasensamen erfrieren können. Die gute Nachricht: Rasensamen sind sehr frostresistent und die Erfrierungsgefahr damit de facto nicht vorhanden.

Rasen bei Bodenfrost

Ob bei der Rasenneuanlage oder bei der Nachsaat: Bodenfrost ist keine Gefahr, da Rasensamen nicht erfrieren.

Rasensamen erfrieren nicht, können aber austrocknen

Rasensamen vertragen zwar auch frostige Tage, ohne zu erfrieren oder abzusterben, benötigen jedoch eine konstante Bodentemperatur von mindestens 10 °C, um einen reibungslosen Keimprozess zu durchlaufen. Jeder Bodenfrost wirft die Gräser in ihrem Keimprozess daher zurück, wodurch sich dieser verzögert und das Auflaufen der Gräser länger auf sich warten lässt als unter normalen Bedingungen.

Solange aber der Boden kontinuierlich feucht gehalten wird, ist der Ansaat- bzw. Nachsaaterfolg nicht Gefahr. Fehlt es den Rasensamen jedoch an Wasser, erfrieren sie zwar nicht, trocknen aber aus. Der Keimprozess gerät dann irreparabel ins Stocken und die Keimlinge sterben ab. Frost ist hierbei in dem Sinne gefährlich, als er die Austrocknung des Bodens fördert. Achten Sie deshalb bei Bodenfrost darauf, dass die Fläche im Laufe des Tages ausreichend gewässert wird.

Rasensamen am besten im Herbst einsäen

Nicht das Frühjahr, sondern der Herbst ist die beste Jahreszeit zum Einsäen von Rasensamen. Zu dieser Jahreszeit weist der Boden Dank der vorhergehenden Sommerwärme noch eine angemessen hohe Temperatur auf. Außerdem helfen die vergleichsweise häufigen Niederschläge dabei, den Boden feucht zu halten, sodass die für die Keimung der Gräser so wichtige Wasserversorgung leichter realisiert werden kann.

Möchten Sie mehr rund ums Thema Rasen wissen?

Weitere häufige Fragen und fachkundige Antworten darauf finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Qualitätssaatgut von Kiepenkerl und Sperli

Rasensaatgut von Kiepenkerl und SPERLI

Hoch­wertiges Saat­gut trägt maß­geb­lich zum Erfolg einer Rasen­ansaat bei. In den Rasen­mischungen von Kiepenkerl und SPERLI werden deshalb nur Spitzen­sorten verwendet.

Rasen anlegen: So geht’s!

Rasen anlegen

Ob klassische Rasen­ansaat oder Rollrasen­verlegung: Lernen Sie alle Schritte kennen, die für die Rasen­anlage wichtig sind.

Die richtige Rasenpflege

Rasenpflege

Welche Pflege­maßnahmen wann im Jahr auf dem Programm stehen sollten und wie sie richtig umgesetzt werden, lesen Sie in unserem Ratgeber.

Was tun bei Rasenschäden?

Rasenschäden

Ob durch ungünstige Witterungs­bedingungen, Pilzbefall oder Schädlinge: Jeder Rasen kann einmal in Mit­leiden­schaft gezogen werden. Wir erklären, was dann zu tun ist.