Rasen anlegen 
Häufige Fragen

Welche Vögel fressen Rasensamen?

Wer gerade neuen Rasen gesät hat, stellt sich zurecht dir Frage, welche Vögel Rasensamen fressen und somit der frisch gesäten Rasenfläche schaden könnten. Grundsätzlich greifen nur Körnerfresser und Allesfresser unter den Vögeln auf den Rasensamen zurück. Dazu zählen beispielsweise der Haussperling, die Ringeltaube oder auch die Saatkrähe. Andere Vögel, wie beispielsweise die Schwalbe, interessieren sich nicht für die Rasensaat und sind wie die Amsel auf dem Boden nur auf der Suche nach Würmern zu beobachten.

Welchen Schaden verursachen die Vögel?

Die Erfahrungsberichte im Umgang mit Vögeln auf frisch gesäten Rasenflächen unterscheiden sich deutlich. Einige berichten von löchrigem Rasenbewuchs, während bei anderen die Vögel auf das Rasenwachstum kaum oder gar keine Auswirkung haben. Aus eigener Erfahrung können wir sagen, dass trotz regelmäßigem Besuch durch Tauben und Sperlinge der Rasen dicht gewachsen ist. Dies kann daran liegen, dass einige Hersteller die Dosierung des Saatguts so hoch wählen, dass die Menge, die von den Vögeln gefressen wird, ausgeglichen wird.

Expertentipp von Norbert: Höhere Dosierung des Saatgutes

Wer hier auf Nummer Sicher gehen will, kann das Saatgut auch etwas höher dosiert ausbringen als in der Herstellerempfehlung angegeben. Somit fällt die von den Vögeln gefressene Menge an Rasensamen nicht so stark ins Gewicht.

Schutzmaßnahmen für den Rasen

Grundsätzlich sollte man den Rasen nach der Aussaat etwas in den Boden einarbeiten und ihn festdrücken, damit die Vögel nicht so leicht an den Samen heran kommen. Wem eine höhere Dosierung des Saatguts und ein Nachsäen unter gegebenen Umständen nicht recht sind, der kann natürlich auch andere Maßnahmen ergreifen, um seinen Rasen vor hungrigen Vögeln zu schützen:

  • Rollrasen
    Die einfachste Möglichkeit ist das Ausbringen von Rollrasen, da dieser bereits gewachsene Pflanzen enthält, die von den Vögeln nicht gefressen werden.
  • Verscheuchen der Vögel
    Eine andere Möglichkeit ist das Verscheuchen der Vögel. Dazu bieten sich Vogelscheuchen, aufgehängte CDs oder Flatterbänder an. Hier kann es jedoch dazu kommen, dass sich die Vögel an die Maßnahmen gewöhnen und weiter an das Saatgut gehen.
  • Gartenvlies / Wachstumsfolie
    Eine sichere, jedoch relativ aufwändige, Möglichkeit ist das Ausbringen eines Gartenvlies oder einer speziellen Wachstumsfolie. Dies hat zudem den Vorteil, dass sich der Boden erwärmt und der Samen schneller keimt. An dieser Stelle muss jeder selbst entscheiden, ob sich der Aufwand lohnt.
Rollrasen

Das Verlegen von Rollrasen ist die einfachste Möglichkeit, den Rasen vor Vögeln zu schützen.

Vogelscheuche im Garten

Vogelscheuchen können als Schutzmaßnahme für den Rasen eingesetzt werden.

Möchten Sie mehr rund ums Thema Rasen wissen?

Weitere häufige Fragen und fachkundige Antworten darauf finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Qualitätssaatgut von Kiepenkerl und SPERLI

Rasensaatgut von Kiepenkerl und SPERLI

Hoch­wertiges Saat­gut trägt maß­geb­lich zum Erfolg einer Rasen­ansaat bei. In den Rasen­mischungen von Kiepenkerl und SPERLI werden deshalb nur Spitzen­sorten verwendet.

Rasen anlegen: So geht’s!

Rasen anlegen

Ob klassische Rasen­ansaat oder Rollrasen­verlegung: Lernen Sie alle Schritte kennen, die für die Rasen­anlage wichtig sind.

Die richtige Rasenpflege

Rasen pflegen

Welche Pflege­maßnahmen wann im Jahr auf dem Programm stehen sollten und wie sie richtig umgesetzt werden, lesen Sie in unserem Ratgeber.

Was tun bei Rasenschäden?

Rasenschäden

Ob durch ungünstige Witterungs­bedingungen, Pilzbefall oder Schädlinge: Jeder Rasen kann einmal in Mit­leiden­schaft gezogen werden. Wir erklären, was dann zu tun ist.