Rasen anlegen 
Häufige Fragen

Welche Vor- und Nachteile hat Rollrasen?

Der große Vorteil von Rollrasen besteht ganz klar darin, dass der Rasen nach dem Auslegen direkt betretbar und strapazierfähig ist. Der größte Nachteil hingegen liegt in den deutlich höheren Kosten, die Rollrasen im Gegensatz zu herkömmlichen Rasensamen verursacht.

Vorteile von Rollrasen: Schnelle Begrünung und Belastbarkeit

Auch wenn das Verlegen des Rollrasens körperlich anstrengend ist, so überwiegen hier doch die Vorteile. Nach dem Verlegen muss der Rasen gründlich angewalzt und gewässert werden. Auch in den nächsten zwei Wochen sollten Sie Ihren Rasen feucht halten, damit die Wurzeln gut anwachsen können. Danach ist Ihr Garten herrlich grün und der Rasen voll belastbar.

Rollrasen verlegen

Mit Rollrasen können Flächen schnell zuverlässig begrünt werden.

Rollrasen anwalzen

Durch das schnelle Anwachsen sind Rollrasenflächen in kürzester Zeit belastbar.

Nachteile von Rollrasen: Sofortige Verlegung nötig und hoher Preis

Rollrasen kann nicht einfach in einem Baumarkt gekauft werden, sondern wird angeliefert. Dann muss er schnell verlegt werden, da der Rasen sonst schnell gelb wird. Sie sollten deshalb für den Liefertermin genaue Absprachen treffen, sodass Sie Ihren Rasen noch am selben Tag verlegen können. Durch den hohen Aufwand in Anzucht und Anlieferung bezahlen Sie für Rollrasen 5 bis 10 Euro pro Quadratmeter, was bei einer großen Gartenfläche schnell sehr teuer werden kann.

Nach der Anlieferung muss Rollrasen sofort verlegt werden.

Rollrasen

Rollrasen wird aus Rasen hergestellt, der ein bis zwei Jahre alt. Das macht ihn so teuer.

Sollte ich mich für Rollrasen entscheiden?

Das hängt ganz davon ab, wie groß Ihre geplante Rasenfläche ist und wie schnell Sie dort eine Nutzung planen. Auch bei herkömmlichem Saatrasen können Sie die Fläche nach zwei bis drei Monaten betreten. Allerdings wird sie erst nach ungefähr einem Jahr so robust sein wie der verlegte Rollrasen.

Zu bedenken sind vor allem die hohen Kosten für Rollrasen: 5 bis 10 Euro für einen Quadratmeter Rollrasen stehen 10 Euro für 40 Quadratmeter Saatrasen gegenüber. Auch ökologisch betrachtet bietet der Rollrasen Nachteile, da für Aufzucht und Lieferung mehr Wasser, Treibstoff und Düngemittel verbraucht wird als für Saatrasen in Ihrem Garten.

Möchten Sie mehr rund ums Thema Rasen wissen?

Weitere häufige Fragen und fachkundige Antworten darauf finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Qualitätssaatgut von Kiepenkerl und SPERLI

Rasensaatgut von Kiepenkerl und SPERLI

Hoch­wertiges Saat­gut trägt maß­geb­lich zum Erfolg einer Rasen­ansaat bei. In den Rasen­mischungen von Kiepenkerl und SPERLI werden deshalb nur Spitzen­sorten verwendet.

Rasen anlegen: So geht’s!

Rasen anlegen

Ob klassische Rasen­ansaat oder Rollrasen­verlegung: Lernen Sie alle Schritte kennen, die für die Rasen­anlage wichtig sind.

Die richtige Rasenpflege

Rasen pflegen

Welche Pflege­maßnahmen wann im Jahr auf dem Programm stehen sollten und wie sie richtig umgesetzt werden, lesen Sie in unserem Ratgeber.

Was tun bei Rasenschäden?

Rasenschäden

Ob durch ungünstige Witterungs­bedingungen, Pilzbefall oder Schädlinge: Jeder Rasen kann einmal in Mit­leiden­schaft gezogen werden. Wir erklären, was dann zu tun ist.