Rasenpflege 
Häufige Fragen

Womit muss ich meinen Rasenmäher betanken?

Wenn man einen Rasenmäher besitzt, der nicht mit elektrischer Stromversorgung oder einem Akku betrieben wird, muss man seinen Rasenmäher mit Kraftstoff betanken. Dabei gibt es Zweitaktmodelle, die mit einem Gemisch aus Öl und Benzin betankt werden, und Viertaktmodelle, bei denen man tankstellenübliches Benzin einfüllen kann. Was Ihr Rasenmäher genau benötigt, können Sie der Gebrauchsanweisung oder der Beschriftung auf dem Tankdeckel entnehmen.

Rasenmäher mit Benzinmotor im Garten.

Rasenmäher ohne Strom benötigen Kraftstoff, entweder ein Bezin-Öl-Gemisch bei Zweitaktmotoren oder handelsübliches Benzin (Super 95) von der Tankstelle bei Viertaktmotoren.

Benzing-Öl-Gemisch für Zweitakt-Rasenmäher

Ein Zweitaktmotor benötigt für die optimale Funktionsweise einen Kraftstoff, der aus einer Mischung von Benzin und Öl besteht. Dabei sind Mischverhältnisse von 1:25 oder 1:50 üblich. Diese Mischungen können Sie einfach selbst herstellen, indem Sie in einem Mischgefäß die notwendigen Mengen abmessen. Bei der Lagerung des Gemischs sollten Sie bedenken, dass sich das Öl und das Benzin wieder entmischen können. Es gibt jedoch auch Rasenmäher, die über einen abgetrennten Öltank verfügen. Hier tanken Sie Benzin und Öl getrennt ein und der Rasenmäher stellt sich selbst die richtige Mischung zusammen.

Bezin von der Tankstelle für Viertakt-Rasenmäher

Bei Viertaktmotoren können Sie ganz normales Tankstellenbenzin einfüllen. Hier müssen Sie allerdings nicht zum teureren Super 98 greifen, sondern Super 95 genügt vollkommen. Am einfachsten funktioniert das Betanken des Rasenmähers, wenn Sie das Benzin von der Tankstellen mit einem Kanister holen und dann mithilfe eines Trichters in den Tank Ihres Rasenmähers einfüllen.

Vorsicht bei E10

E10 sollte insbesondere bei älteren Rasenmähern nicht verwendet werden, da hier nicht sichergestellt werden kann, dass der Rasenmäher dieses Benzin auch verträgt. Haben Sie hingegen einen neuen Rasenmäher und der Hersteller hat Ihr Modell für die Verwendung von E10 freigegeben, können Sie dieses bedenkenlos verwenden.  Sie sollten jedoch darauf achten, immer nur frisches E10 zu benutzen, da es bei längerer Lagerung seine Beschaffenheit ändern kann. Damit wäre eine einwandfreie Funktion des Rasenmähers nicht mehr gewährleistet. Leeren Sie also bei der Verwendung von E10 Ihren Rasenmähertank über den Winter aus.

Möchten Sie mehr rund ums Thema Rasen wissen?

Weitere häufige Fragen und fachkundige Antworten darauf finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Qualitätssaatgut von Kiepenkerl und SPERLI

Rasensaatgut von Kiepenkerl und SPERLI

Hoch­wertiges Saat­gut trägt maß­geb­lich zum Erfolg einer Rasen­ansaat bei. In den Rasen­mischungen von Kiepenkerl und SPERLI werden deshalb nur Spitzen­sorten verwendet.

Rasen anlegen: So geht’s!

Rasen anlegen

Ob klassische Rasen­ansaat oder Rollrasen­verlegung: Lernen Sie alle Schritte kennen, die für die Rasen­anlage wichtig sind.

Die richtige Rasenpflege

Rasen pflegen

Welche Pflege­maßnahmen wann im Jahr auf dem Programm stehen sollten und wie sie richtig umgesetzt werden, lesen Sie in unserem Ratgeber.

Was tun bei Rasenschäden?

Rasenschäden

Ob durch ungünstige Witterungs­bedingungen, Pilzbefall oder Schädlinge: Jeder Rasen kann einmal in Mit­leiden­schaft gezogen werden. Wir erklären, was dann zu tun ist.